DeWaltons0031
DeWaltons0201
004
DeWaltons0221
DeWaltons0211
DeWaltons0081
003
DeWaltons0241
DeWaltons0261
lu (10 von 1)-97
002
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

DE WALTONS – GARANT FÜR SPASS UND GUTE LAUNE

Das Besondere an dieser Band ist neben ihrer Spielfreude der große kabarettistische Anteil ( sprich de labern nur Grampf daher ) und die Live Performance ( mit und ohne Einbindung des Publikums )

Das Repertoire erstreckt sich von Blues über Rock, Country bis zu Gospel und Irish Folk. Es werden auch Klassiker von U2, Prince und ACDC im ganz persönlichen Arrangement und alles akkustisch dargeboten (Grass-Country-Rock)

Zudem wird der Zuhörer auch durch Eigenkomposition  mit bayrisch wertvollen Texten beglückt.

Die Band besteht aus dem Sänger und Gitarristen Christian Spieß und der lebenden Legende Steiger Mich. aus Kareth, der das Banjo in seiner unnachahmlichen Art zupft und dies mit Gesang und hochgeistigen Anekdoten untermalt.

Ergänzt wird das Gespann durch das stille aber SEHR tiefe Wasser Peter Perzlmaier am Kontrabaß.

Mittlerweile war die Band schon sechs Mal in der Boarischen Late Night Show im Donau TV zu Gast und räumte 2016 beim Country Musik Award in Pullman City den ersten Platz ab und einen Special Award für bestes Entertainment.

 

%

Spaßfaktor

Steiger Mich.

Steiger Mich.

Banjo Gesang Shaker

Christian Spieß

Christian Spieß

Gitarre Gesang Bluesharp

Peter Perzlmaier

Peter Perzlmaier

Kontrabass

IHRE GESCHICHTE

Die Waltons, wie wir sie kennen, sind in den 60er Jahren ausgewandert nach Bayern ( also alle außer einer, der ging zu den Preußen nach Berlin, weil dort das Klima für den Anbau von Marihuana besser war ).
Sie machten sich seßhaft, bauten Bierbänke und Stühle und frönten dem Bierkonsum. Daraus entstanden Klassiker wia a Schnell´s Hell´s, was dann ACDC coverten oder Leck mi blöde sau du, welches Robbie Williams in „Let mi entertain you“ umschrieb. Anfragen wie die musikalische Umrahmung auf der Costa Concordia oder Übernahme des Musikantenstadls wurden nicht kommentiert.
Es gab jedoch Gespräche mit Reinhold Messner und dem Yeti wegen einem Sommer open air am Mount Everest, wobei alle ein Winter open air in Australien bevorzugten. Als ZZTop anfragte, ob sie sich einen Bart wie Steiger Mich machen dürften , schlief dieser leider so tief und fest ( umschlungen von 3- 4 Mädels ), daß er nur irgendetwas Unverständliches murmelte ( wie so oft ) und diese das einfach als Ja interpretierten ( gut de verstehen ja koa bayrisch und an Mich erst recht net ).
Aber sie schicken jedes Jahr a Weihnachtskarte.
Eines lauen Sommerabends erfanden sie das Coyote ugly, mußten aber leider feststellen, daß es beim Publikum besser ankommt, wenn Mädels tanzen ( lag wahrscheinlich am Bart ) Als sie aus Kuba ein paar alte Karren nach Bayern holen wollten, kamen sie ins Gefängnis und trafen dort Johnny Cash, der strunzbesoffen und am Boden war.
Sie erklärten ihm, daß alles möglich sei wenn man nur will und wiederholten immer den Spruch „yes you can“ ( wurde später auch von einem schwarzhäutigen Präsidenten geklaut ) Auf Ihren Reisen durch Zeit und Raum trafen sie bis heute die verschiedensten Personen, und von einigen wollen wir auch die Kommentare nicht vorenthalten.

DeWaltons008
DeWaltons024
DeWaltons040
DeWaltons026
previous arrow
next arrow

BEKANNTE STIMMEN SAGEN

Santana:

Die Jungs sind Virtuosen und Künstler

ORIGINAL: They can not play any kind of instrument but it seems they would

Johnny Cash:

Danke für eure Unterstützung, ihr seid wahre Freunde

ORIGINAL: I can´t remember

Alice Cooper:

Die Jungs sind der Hammer

ORIGINAL: These damned germans have stolen my car und fucked my girls

Yeti:

Cooler Bart

ORIGINAL: grmmgrmmmmll

Reinhold Messner:

Wer ist überhaupt dieser Yeti ?

Toto:

Der Sound ist phantastisch

ORIGINAL: It sounds like scratching on old rusty tubes

NEUIGKEITEN VON FACEBOOK

AUFTRITTE

2023:

03.02 Berlin

04.02 Wernigerode

25.02. Haus 111, Starkbierfest

10.03 Aurelium

11.03 Kneipenbühne Oberweiling

19.03. Lofer KuhBar

01.04. House of V-twins

15.04 Arberlandhalle – Bayerisch Eisenstein

22.04. Pullman

18.05. Pullman

27.05. Waldkirchen

12.06 FFW Kareth

23.06. Hasseröder Burghotel Wernigerode

29.07. Pullman

01-13.08 Schottland

16.09. Schifffahrt Klinger Regensburg

22.09. Kulturstadl Wörth an der Donau

12.11. Pullman

17.12. Pullman

 

NEUIGKEITEN VON FACEBOOK
AUTRITTE

2023:

03.02 Berlin

04.02 Wernigerode

25.02. Haus 111, Starkbierfest

10.03 Aurelium

11.03 Kneipenbühne Oberweiling

19.03. Lofer KuhBar

01.04. House of V-twins

15.04 Arberlandhalle – Bayerisch Eisenstein

22.04. Pullman

18.05. Pullman

27.05. Waldkirchen

12.06 FFW Kareth

23.06. Hasseröder Burghotel Wernigerode

29.07. Pullman

01-13.08 Schottland

16.09. Schifffahrt Klinger Regensburg

22.09. Kulturstadl Wörth an der Donau

12.11. Pullman

17.12. Pullman

 

VIDEOS

Live Performance in Pullman City / Eging

Unplugged im Studio – mit neuer CD „Show“ und vielen Geschichten drumrum im Gepäck

DIE CDs

#1 – De Waltons

Das legendäre Erstlingswerk. Ein Meilenstein des Grass-Country-Rock, um nicht zu sagen: Genredefinierend. Der mit dem Bart und dem Iro und der Andere sowie der 3te, spielen Songs nicht nur gut, sondern: So gut sie eben können. Wer das nicht gehört hat, hat es definitiv noch nicht gehört und sollte sich überlegen, ober es noch hören möchte. Wir hören es sehr gerne. Besonders unter Wasser ist es eine bewegende Welle der Liebe durch die Dualität näselnder Stimmen ohne Soul, aber mit viel Charme und Fremdscham. Wenn ich Geld wirklich so übrig hätte, würde ich es für genau dieses Machwerk ausgeben.

#2 – Show

BÄM! Hatte die Band mit Ihrem Erstlingswerk das Genre Grass-Country-Rock noch definiert, dekonstruieren sie es nun. Der Wortwitz „Show“ – Für jeden normalen Menschen ein Auftritt oder Ähnliches, verwandelt sich durch Ihren lächerlichen Dialekt in Schuhe. Die phonetische Umschrift macht es klar: Schuhe, schou, schow, show [ʃoʊ] eben… checkst as? Hier sind Sprachvirtuosen am Start, die mit ihrem Humor wieder gut machen, was sie an der Musik (v)erbrechen. Was haben wir gelacht?! Und das Beste: auf der Platte kommt der Humor gar nicht vor. Erwarte nichts, dann wirst du auch nicht enttäuscht sein. Mit anderen Worten: Kauf das Ding endlich, damit ich aufhören kann darüber zu schreiben.

Du willst sie haben?

Dann komm zu einem Auftritt, dass ist das einfachste und schnellste und du hast einige der Nummern gerade gehört, kannst dir also viele Fragen sparen.
Wenn du das nicht schaffst, schreib ne Mail und wir helfen dir, sie zu bestellen.

DIE CDs

#1 – De Waltons

Das legendäre Erstlingswerk. Ein Meilenstein des Grass-Country-Rock, um nicht zu sagen: Genredefinierend. Der mit dem Bart und dem Iro und der Andere sowie der 3te, spielen Songs nicht nur gut, sondern: So gut sie eben können. Wer das nicht gehört hat, hat es definitiv noch nicht gehört und sollte sich überlegen, ober es noch hören möchte. Wir hören es sehr gerne. Besonders unter Wasser ist es eine bewegende Welle der Liebe durch die Dualität näselnder Stimmen ohne Soul, aber mit viel Charme und Fremdscham. Wenn ich Geld wirklich so übrig hätte, würde ich es für genau dieses Machwerk ausgeben.

#2 – Show

BÄM! Hatte die Band mit Ihrem Erstlingswerk das Genre Grass-Country-Rock noch definiert, dekonstruieren sie es nun. Der Wortwitz „Show“ – Für jeden normalen Menschen ein Auftritt oder Ähnliches, verwandelt sich durch Ihren lächerlichen Dialekt in Schuhe. Die phonetische Umschrift macht es klar: Schuhe, schou, schow, show [ʃoʊ] eben… checkst as? Hier sind Sprachvirtuosen am Start, die mit ihrem Humor wieder gut machen, was sie an der Musik (v)erbrechen. Was haben wir gelacht?! Und das Beste: auf der Platte kommt der Humor gar nicht vor. Erwarte nichts, dann wirst du auch nicht enttäuscht sein. Mit anderen Worten: Kauf das Ding endlich, damit ich aufhören kann darüber zu schreiben.

Du willst sie haben?

Dann komm zu einem Auftritt, dass ist das einfachste und schnellste und du hast einige der Nummern gerade gehört, kannst dir also viele Fragen sparen.
Wenn du das nicht schaffst, schreib ne Mail und wir helfen dir, sie zu bestellen.